Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Wokgericht mit Winterrettich und Ingwer

Winterrettich wird in unseren Breitengraden oft roh zubereitet. Du kannst ihn aber auch sehr vielseitig warm geniessen. Finde hier heraus, was alles möglich ist und versuche auch unser schnelles Wokgericht.

Springe zu Rezept

Machst du Luftsprünge, wenn du Rettich sichtest? Ich muss zugeben, dass ich mich immer noch etwas an dieses Gemüse herantaste, v.a. an den schwarzen Winterrettich. Während dem Schreiben dieses Artikels (und v.a. während den Recherchen dafür) werde ich aber immer zuversichtlicher, dass ich in Zukunft noch etwas mehr auf Tuchfühlung mit dieser Knolle gehen werde.

Wokgericht statt Hustensirup

Als ich den Winterrettich das erste Mal in meinem Ernteanteil von meh als gmües vorfand, kannte ich dieses Gemüse noch nicht. Internetrecherchen haben damals ergeben, dass daraus Hustensaft hergestellt werden kann, der dank der ätherischen Senföle im Rettich antibakteriell und schleimlösend wirken soll. Und so, muss ich zu unserer Schande gestehen, haben wir den schwarzen Rettich anfänglich genutzt.

Als wir dann mehr Hustensirup hatten als wir benötigten, haben wir uns nochmals nach alternativen Rezepten umgeschaut und sind im Internet auf folgendes Rezept von brotwein.net gestossen. Inspiriert davon verarbeiten wir seither den Winterrettich als asiatisch angehauchtes Wok- bzw. Pfannengericht zu, das aus einer Kohlenhydratkomponente (z. B. Reis oder Nudeln), einer Proteinquelle (Geschnetzeltes oder Gehacktes, oft vegetarisch) und saisonal verfügbarem Gemüse besteht (vgl. Rezept ganz unten).

Heute gibt es also ausnahmsweise kein Rezept aus einem (vergriffenen) Buch und auch nichts, was ich so richtig als Eigenkreation anpreisen könnte, sondern einfach eine Variation von Sylvias Rezept. Dafür zeige ich dir nachfolgend als kleiner Service, was sich sonst noch so aus dem Vitamin-C-reichen Gemüse zubereiten liesse.

Zubereitungsmöglichkeiten von schwarzem Winterrettich

Schwarzer Rettich kann nämlich sehr vielfältig eingesetzt werden:

Überzeugt haben mich die Rettichpuffer auf kochenmachtgluecklich.de sowie der immunstärkende Wintersalat mit Orangensaft, Ingwer und Kurkuma alla Sebastian Copien (Gründer des Plant Based Institute).

Immunstärkender Wintersalat mit Orangensaft, Ingwer und Kurkuma alla Sebastian Copien (Foto:Sarah, 2022)
Immunstärkender Wintersalat mit Orangensaft, Ingwer und Kurkuma alla Sebastian Copien (Foto: Sarah, 2022)

Interessant klingt auch Copiens Ofenrettich, der im Salzwasser vorgegart und anschliessend im Ofen angebraten wird. Wie sich dieser, und der oben erwähnte Salat, zubereiten lassen, erfährst du im Video unten.

Zwei Rezepte von Sebastian Copien: Ofenrettich und Wintersalat

Passende Zutaten

Meret Bissegger, kombiniert Winterrettich (und Rettiche überhaupt) gerne mit folgenden Zutaten:
Ingwer, Zitronengras, Kreuzkümmel, Koriander, Wacholder, Zimt, Petersilie, Schnittlauch, Korianderblätter, Dill, Zitrusfrüchte, Orangenblütenwasser, Sesam, Senf.

Lass mich wissen, wenn du beim Experimentieren mit diesen Zutaten eine tolle Kreation entdeckt hast und schick mir davon das Rezept mit Bild zu.

In Rezepten wird der schwarze Rettich übrigens oft geschält. Du kannst Bio-Rettich aber auch mit einer Gemüsebürste gründlich waschen und seine Schale dranlassen. Das sieht sehr dekorativ aus.

Variation mit Poulet und Karotten auf Vollkornnudeln (Foto: Sarah, 2020)

Wokgericht mit Winterrettich und Ingwer

inspiriert von https://brotwein.net
Gericht Hauptgericht
Land & Region Asien
Portionen 2 Portinen

Equipment

  • Wok oder grosse Pfanne

Zutaten
  

Gemüse

  • 3 eingelegte Knoblauchzehen
  • 2 EL gehackter Schnittknoblauch oder Schnittzwiebel
  • 1 Winterrettich (ca. 450 g) (kann auch durch Karotten ergänzt werden)
  • 1 Stück walnussgrosse Ingwerwurzel
  • Sesamöl
  • Sojasauce
  • ½ Chinakohl
  • ggf. in Streifen geschnittener Rosenkohlspitz* (oder anderer Blattkohl)

Proteinbeilage

  • 200 g Geschnetzeltes oder Gehacktes (z. B. Pouletgeschnetzeltes, gemischtes Hackfleisch oder vegetarische Alternative)
  • Butter oder Öl
  • Salz / Pfeffer

Kohlenhydratkomponente

  • Nudeln oder Reis
  • Salz

Anleitungen
 

  • Knoblauchzehe, Schnittknoblauch und Ingwer fein hacken, Winterrettich schälen und in feine Stifte schneiden. Chinakohl waschen und in feine Streifen schneiden
  • Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, dann die gehackten Zutaten bis und mit Winterrettich zugeben, anbraten und mit Sojasauce ablöschen
  • Chinakohl und ggf. Rosenkohlspitz zugeben und alles anbraten bis das Gemüse gar ist, aber noch Biss hat.
  • Zwischenzeitlich Nudeln bzw. Reis gemäss Anleitung zubereiten, Proteinkomponente anbraten und würzen.
  • Vor dem Servieren alle Zutaten vermengen.

Notizen

(*) Details zum Rosenkohlspitz (Rosenkohlbrockerl) finden sich in diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating