Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Safran-Haferwurzel auf orientalischer Omelette

Serviert mit einem Glas warmem, orientalischem Tee rettet dich dieses glutenfreie Gericht durch neblig-graue Herbsttage. Die Omelette kann wahlweise mit Spinat oder Haferwurzelblättern (Barba di Becco Violetta) zubereitet werden.

Springe zu Rezept

Das Rezept für diese Safran-Haferwurzeln stammt von Meret Bissegger. Weil mich der Safran an 1001 Nacht erinnert, kombiniere das Wurzelgemüse gerne zu einer orientalischen Spinat-Omelette aus Reismehl alla Ralph Schelling. Bekommst du die Haferwurzeln mit Blättern und hast keine Zeit oder Lust auf die Zubereitung von Haferwurzelblätter-Ravioli, versuche mal ganz im Sinne von "Leaf to Root" den Spinat durch die Haferwurzelblätter zu ersetzen und den Dill wegzulassen.

Auch ganz famos schmeckt es, wenn du die Safran-Haferwurzeln zu einem Haferwurzelflan weiterverarbeitest.

"Rotes Gold" aus der Schweiz

Obwohl der Iran weltweit der grösste Safran-Produzent ist, wird das rote Gold traditionell auch in der Schweiz angebaut, ursprünglich nur im Oberwalliser Dorf Mund, seit einigen Jahren auch wieder in anderen Regionen. Gemäss einem Bericht von SRF soll es aktuell gut 70 Schweizer Produzenten geben, ca. die Hälfte davon sollen im Bündnerland angesiedelt sein. Möchtest du also möglichst regional kochen, findest du im Internet verschiedene Schweizer Anbieter. Z. B. aus den Regionen Aargau, Bern, Fribourg, Graubünden (ET AL oder Caviezel) oder Luzern, bei denen du dieses Gewürz aus regionaler Produktion (und verschiedene Produkte daraus) beziehen kannst.

Möchtest du mehr über diese Pflanze erfahren, könnte sich ein Besuch des Dorfs Mund (am besten während der Erntesaison im Oktober) lohnen. Dort kannst du Safranfelder, einen Lehrpfad und ein Safran-Museum besuchen.

Safran-Haferwurzel mit orientalischer Spinat-Omelette

inspiriert von Meret Bissegger und Ralph Schelling
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mediterran, Orientalisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Omelette

  • 3 Eier (oder vegane Alternative)
  • 100 g Rahmspinat, frisch zubereitet oder Tiefkühlspinat oder Haferwurzelblätter
  • 1 TL Dill, getrocknet
  • 80 g Reismehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bratbutter (oder Margarine)

Haferwurzeln

  • Haferwurzeln
  • Lorbeerblätter
  • Safran (Pulver und Fäden)
  • Salz
  • Olivenöl

Anleitungen
 

Omelette-Teig

  • Für die Omelette die Eier in einer Schüssel aufschlagen
  • Mit dem Spinat und dem Dill mischen und pürieren
  • Reismehl unter die Eimasse rühren
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Teig etwas quellen lassen

Safran-Haferwurzeln

  • Die Haferwurzeln mit dem Messerrücken abschaben; abhängig von der Qualität längs halbieren oder in kleinere Stücke schneiden
  • Haferwurzeln zusammen mit Lorbeerblätter, Safran, Salz und Olivenöl in einen grossen Topf (oder eine Pfanne) geben und die Wurzeln knapp mit Wasser bedecken
    5 bis 10 Minuten dünsten, bis die Kochflüssigkeit verdampft ist und die Wurzeln gar sind

Omelette braten und servieren

  • In der Zwischenzeit etwas Bratbutter in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen
    Bei mittlerer Hitze Teig portionenweise ca. 2 Minuten beidseitig zu Omeletten braten
  • Haferwurzeln auf Omeletten geben und zusammen mit orientalischem Tee servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating