Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Randen-Cracker mit Dijonsenf

Diese glutenfreien und proteinreichen Knäckebrot-Chips werten geschmacklich und visuell jedes Apéro-Buffet auf. Sind sie mal etwas zu dick geraten, schmecken sie auch als Pfannkuchen vorzüglich.

Springe zu Rezept

Die aufmerksame und treue Leser*innenschaft ahnt es, ich habe das Backen mit Bohnen entdeckt. Deshalb stammt das heutige Rezept (wie bereits das Scones-Rezept aus dem letzten Post) aus dem Buch "Back doch mal mit Bohnen – 50 gesunde Rezepte mit dem extra Protein-Kick" von Lina Wallentinson.

Die Zubereitung der Chips erfordert etwas Fingerfertigkeit und Geduld. Zeitliche Investitionen in das akribisch regelmässige und hauchdünne Ausstreichen des Teiges zahlen sich aber in einem überzeugend knusprigen Resultat aus.

Sollte der erste Versuch nicht so gelingen und sollten etwas zu dicke Masala Dosa-artige Pfannkuchen entstehen, nicht verzagen. Wenn du diese leicht erwärmst und zu Raita servierst, schmecken sie genauso köstlich.

Meal-Prep-Tipp

Randen im Dampkochtopf vorbereiten

Das Rezept funktioniert übrigens auch mit gedämpften Randen.

Wenn wir unter der Woche wenig Zeit zum Kochen haben, dämpfen wir einen Teil unserer roten Beeten von meh als gmües jeweils bereits am Wochenende im Schnellkochtopf und lagern sie luftdicht verpackt im Kühlschrank. So können wir die gesunden Knollen später unkompliziert und mit wenig Arbeitsaufwand zu bunten Salaten und anderen Gerichten weiterverarbeiten.

Die Knollen brauchen im Dampfkochtopf ca. 25 Minuten bis sie gar sind und lassen sich anschliessend ganz einfach (und ohne den Einsatz von Einweghandschuhen 😉) unter fliessend kaltem Wasser schälen.

Glutenfreie Randen-Cracker mit Dijonsenf

Lina Wallentinson

Equipment

  • Stabmixer oder Küchenmaschine
  • 2 Backbleche

Zutaten
  

  • 350 g Randen
  • 230 g weisse Bohnen aus der Konserve (Abtropfgewicht)
  • 70 g Haferflocken (oder Hafermehl)
  • 2 TL gemahlene Flohsamenschalen
  • TL Olivenöl
  • TL Salz
  • 65 g weisse Sesamsaat (oder geschälte Hanfsamen)

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 150° Celsius vorheizen (Ober-/Unterhitze)
  • Die Randen weich kochen, abgiessen, mit kaltem Wassser abschrecken, abkühlen lassen und schälen
  • Die Randen sorgfältig in kleine Stücke schneiden
  • Die Bohnen in ein Sieb abgiessen, waschen und gut abtropfen lassen
  • Die Randen, die Bohnen, die Haferflocken, die Flohsamenschalen, den Senf, das Öl und das Salz mit einem Stabmixer zu einem glatten Teig verarbeiten
  • Den Teig auf zwei mit Backpapier versehenen Backbleche verteilen und mit einem Teigschaber gleichmässig bis an den Bleckrand verstreichen. Mit Sesam bestreuen (leicht andrücken)
  • Die Bleche nacheinander auf unterster Schiene etwas 30 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen, die Knäckebrote wenden und das Backpapier vorsichtig ablösen. Weitere 15 Minuten fertigbacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating