Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Pizza 30

Entdeckt habe ich sie durch einen peinlichen Irrtum. Lieben tue ich diese Stängelkohl-Pizza heute noch.

Springe zu Rezept

Diese Pizza wurde unter dem Namen «Pizza Trenta» als Jubiläumspizza zum dreissig-jährigen Bestehen der Pizzeria Dieci kreiert. Sie enthält Tomatensauce, Mozzarella, Cima di Rapa (italienischen Stängelkohl), Kartoffelscheiben, Gorgonzola DOP, Grana Padano Splitter DOP und Oregano.

Die Zutaten der «Pizza Trenta» (Bild: Sarah, 2022)
Die Zutaten der «Pizza Trenta» (Bild: Sarah, 2022)

Bestellt hatte ich sie das erste Mal, weil ich annahm, dass ihr Rezept aus der Region meiner Familie stammt (dem Trentino) und ich mich gewissermassen verpflichtet fühlte, diese mindestens zu kosten. Gut genährt und bei klarerem Verstand, habe ich nach dem Verzehr dieser dann festgestellt, dass ich einer Fehlannahme erlegen war und dass eine Pizza mit Trentiner Herkunft «Pizza Trentina» heissen müsste. Auch die Tatsache, dass Stängelkohl weniger im Norden Italiens angebaut wird, sondern hauptsächlich in Kampanien und Apulien war mir in dieser Situation nicht präsent.

Die Pizza vor dem Backen (Foto: Sarah, 2022)
Die Pizza vor dem Backen (Foto: Sarah, 2022)

Halb so schlimm! Die Pizza mundete mir vorzüglich, weswegen ich sie weiterhin gerne geniesse. Gelegentlich backe ich sie mir auch zuhause mit frischem Cima di Rapa von meh als gmües nach. Weil sie natürlich mangels Holzofens und seriöser Pizzaiola-Ausbildung nicht ganz an das Original herankommt, nenne ich sie «Pizza 30», so erliegt in unserem Haushalt sicher niemand mehr einem ähnlichen Irrtum 😉 .

Pizza 30

Land & Region Italienisch

Zutaten
  

  • Cima di Rapa (italienischer Stängelkohl)
  • ggf. Knoblauchzehe
  • Pizzateig (selbst gemacht oder gekauft)
  • Tomatensauce (gut eingekocht, nicht zu flüssig)
  • Mozzarella, in Stücke geschnitten
  • Kartoffeln
  • Gorgonzola
  • Grana Padano-Splitter
  • Oregano

Anleitungen
 

  • Pizzateig, Tomatensauce und geschnittene Zutaten vorbereiten.
  • Wasser zum Kochen bringen und ggf. eine geschälte Knobauchzehe beigeben.
  • Cima di Rapa im kochenden Wasser kurz blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und dann beiseitestellen.
  • Pizzateig auswallen und auf einem Blech ausbreiten. Den Ofen gemäss Teigrezept vorheizen.
  • Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen, Mozzarella darüber streuen und Kartoffelscheiben darauf verteilen, Ein paar Kleckse Gorgonzola auf die Kartoffeln geben, dann Cima di Rapa und Grana Padano-Splitter darüber geben.
  • Die Pizza gemäss Teig-Rezept im unteren Drittel des Ofens backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating