Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Pastinaken mit Honig-Cashew-Kruste

Den Saisonstart eröffnen wir mit einem einfachen und doch schmackhaften Pastinaken-Rezept aus dem Buch «Herbst & Winter Gemüse: Wohlfühl-Rezepte für kalte Tage» von Anne Rogge.
Springe zu Rezept

Die Pastinake ist ein altes Gemüse, das im Laufe der Zeit von der Kartoffel verdrängt und seit Kurzem wieder entdeckt wird. In den letzten Jahren findet sie den Weg zurück auf immer mehr Schweizer Teller. Nicht alle Mitglieder von meh als gmües sind gleichermassen mit dieser süsslichen Rübe vertraut. Einige berichten, jeweils etwas ratlos vor diesem Gemüse zu stehen, wenn sie es im Depot vorfinden. Das unten stehende Rezept soll dem entgegenwirken und Vorfreude auf die nächsten Pastinaken versprühen.

Vor der Zubereitung sollten die Pastinaken gründlich mit einer Gemüsebürste unter fliessendem Wasser abgeschrubbt werden. Solltest du nur sehr grosse Pastinaken zur Hand haben, empfiehlt es sich das Gemüse nicht nur zu halbieren, sondern der Länge nach in Scheiben zu schneiden. Wer statt Pastinaken nur Petersilienwurzel im Kühlschrank hat (im Querschnitt erkennbar durch das breitere Herz), kann das Rezept auch damit zubereiten. Geschmacklich wird die Speise dann etwas würziger.

Das Ortsmuseum des Hunzikerareals betreibt seit kurzem das Hunziker TV. Für die Pilotsendung durfte ich dieses Rezept vorkochen (Kochinstruktionen ab 01:15).

Weitere Rezeptideen

Die sauberen und gesunden Stellen der Pastinakenschalen können eingefroren und für die Herstellung eines Gemüsefonds, für Pastinaken-Karotten-Schalen-Muffins oder für Zero-Waste-Gyoza verwendet werden (dazu in einem späteren Blog-Beitrag mehr).

Wer besonders viele Pastinaken oder solche mit unschönen Stellen hat, kann diese wie die Gault&Millau-Köchin Meret Bissegger auch zu Chips oder einer süsslichen Bratkartoffelalternative verarbeiten.

Für die Chips das Wurzelgemüse in feine Scheiben hobeln, mit Öl bestreichen und dann im Ofen bei 160 Grad backen.

Für Bratkartoffelalternative die Pastinaken in Würfel schneiden und mit etwas Öl oder Butter sowie einem Zweig Rosmarin goldgelb anbraten.

Auch als Püree, Auflauf, Suppe oder fermentiert schmeckt dieses Gemüse wunderbar.

Passende Zutaten

Bissegger kombiniert Pastinaken gerne mit folgenden Zutaten: Zimt, Sternanis, Vanille, Muskatnuss, Koriander, verschiedene Pfeffersorten, Rosmarin, Lorbeer, Majoran, Thymian, Dill, Petersilie, Schnittlauch, Ingwer, Zitrone, Apfel, Verjus und Senf.

Lass mich wissen, wenn du beim Experimentieren mit diesen Zutaten eine tolle Kreation entdeckt hast und schick mir davon das Rezept mit Bild zu.

Pastinaken mit Honig-Cashew-Kruste

Anne Rogge
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Vorspeise
Portionen 4

Equipment

  • Auflaufform
  • Pinsel

Zutaten
  

  • 4 Pastinaken à je ca. 150 g
  • 4 EL Olivenöl
  • 80 Gramm Cashewkerne
  • 100 Gramm Fetakäse
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 1 unbehandelte Bio-Zitrone, Schale
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüss
  • 1 Bund glatte Petersilie

Anleitungen
 

  • Ofen auf 175° Celsius (Umluft 155° Celsius) vorheizen
  • Von den Pastinaken die Enden abschneiden, schälen und halbieren
  • Die Auflaufform mit 2 EL Olivenöl einfetten, die Pastinaken mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen und mit dem restlichen Olivenöl bestreichen
  • Im Backofen ca. 15-25 Minuten (abhängig von der Pastinakengrösse und Ofen) backen
  • In der Zwischenzeit die Cashewkerne bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett anbräunen und anschliessend mit dem Messer fein hacken
    Fetakäse zerbröseln und mit dem Honig zu den Nüssen geben
    Mit der abgeriebenen Zitronenschale, Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen und alles gut vermengen
  • Die fast garen Pastinaken aus dem Ofen nehmen und in der Form wenden
    Die Käse-Nuss-Mischung auf die Schnittflächen geben und noch weitere 5 bis 10 Minuten backen, bis die Pastinaken gar sind
  • Petersilie hacken und die Pastinaken vor dem Servieren damit bestreuen

Notizen

Die überbackenen Pastinaken passen hervorragend zu Chia-Raps-Tofu oder Pouletbrüstchen an einer Honig-Zitronensaft-Marinade.
Den Tofu in Würfel schneiden und gleichzeitig mit der Käse-Nuss-Mischung in den Ofen geben.
Das Geflügel für ca. zwei Stunden in einer Mischung aus 4 EL Zitronensaft und 2 EL Honig im Kühlschrank marinieren, dann salzen, in gutem Kokosöl anbraten und zuletzt mit Pfeffer würzen.
Keyword Pastinaken, Petersilienwurzel, vegetarisch, Wintergemüse, Wurzelgemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating