Meh als Rezäpt

Rezeptideen für deinen Meh als Gmües Ernteanteil

Meh als Rezäpt

Party-Quickles

Noch unentschlossen, was du über Pfingsten unternehmen willst? Diese knackigen, bunten, süss-scharfen Pickles sind im Nu genussfertig und peppen jede Grillparty und jeden TV-Abend auf.

Springe zu Rezept

Ein sonniges, verlängertes Wochenende steht vor der Tür und die ersten Radieschen der Saison sind da – lass uns das mit diesen schnell zuzubereitenden Pickles feiern!

Durch ihre Mischung aus süss (Rüebli und Zucker), sauer (Essig), bitter (Senf und Radieschen) und scharf (Radieschen, Senf und Chili) begeistern mich diese eingelegten Scheiben durch ihre geschmackliche Tiefe jedes Mal von Neuem.

Sie passen hervorragend zu Salaten, Gegrilltem, Hamburger oder zu einem Bibimbap, machen sich aber auch als Snack bei der Lektüre eines guten Buchs, bei einem tiefgründigen und angeregten Gespräch an der Feuerschale oder vor dem TV gut.

Da der Schärfe- und der Bittergrad der Quickles jeweils vom Anteil der Senföle in den Radieschen abhängt und dieser stark variieren kann, ist der Moment des Probierens jedes Mal ein ganz besonderer. Bei der Zubereitung erfreue ich mich nicht nur an den schönen Farben der Zutaten, sondern sehne mich voller Vorfreude auf den überraschenden Moment des Degustierens.

Die Zugabe von gehacktem Koriandergrün verleiht den eingelegten Scheiben einen ganz einzigartigen Geschmack. Ich persönlich mag ihn sehr. Sollte dir Koriander aber zu "seifig" schmecken, versuche ihn doch durch flachblättrige Petersilie zu ersetzen. Diese harmoniert gut mit Radieschen.

Buch-
tipp

Saures: Rezepte für Pickles, Kimchi, Fermentiertes und mehr von Freddie Janssen

Das Party-Quickles-Rezept stammt aus dem schön illustrierten Buch Saures: Rezepte für Pickles, Kimchi, Fermentiertes und mehr, das im AT-Verlag erschienen ist. Ich kann es allen empfehlen, die gerne mehr Saures in ihre Küche einbauen und mit speziellen Zutaten experimentieren wollen. Neben den Party-Quickles gehören die eingelegte Sechuan-Wassermelone und die Shiso-Quickles zu meinen Favoriten aus diesem Buch.

Übrigens: Diese Woche gibt es Radieschen ohne Blätter. Solltest du das nächste Mal aber die Radieschen mit Blättern im Depot vorfinden, hebe sie unbedingt auf. Es gibt zahlreiche leckere Rezepte, die du damit zubereiten kannst mehr dazu in diesem Post.

Party-Quickles, (c) 2021 by Sarah

Party-Quickles

Feurige Pickles, die nach wenigen Stunden bereits vernascht werden können
Gericht Beilage, Kleinigkeit
Portionen 1 Einmachglas von 750 ml

Equipment

  • Einmachglas von 750 ml

Zutaten
  

  • 250 ml Reisessig
  • 250 ml Apfelessig
  • 250 ml Wasser
  • 220 ml Rohzucker
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL gelbe Senfsamen
  • 2 Bund Radieschen, gewaschen (ca. 20 Stück)
  • 4-6 Karotten, gewaschen
  • 1 Bund Koriandergrün, fein gehackt (wer Koriander nicht mag, versucht es mit flachblättriger Petersilie)
  • 3-5 rote Chilischoten

Anleitungen
 

  • Die beiden Essigsorten, das Wasser, den Zucker und das Salz in einem grossen Topf verrühren und zum Kochen bringen.
    Auf mittlerer bis hoher Stufe unter Rühren kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den schwarzen Pfeffer und die Senfsamen zugeben. Vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Die Radieschen und die Karotten mit einem Gemüsehobel in sehr feine Scheiben hobeln.
  • Die Radieschen- und Karottenscheiben in einer Schüssel mit dem Koriandergrün vermengen. Dann in ein sauberes Einmachglas füllen.
    Die Chilischoten in feine Ringe schneiden, etwa so fein wie die Radieschen und die Karotten, und ebenfalls in das Einmachglas geben (ggf. ohne Kerne).
  • Die abgekühlte Essiglake über das Gemüse und die Kräuter giessen. Mit dem Deckel verschliessen und im Kühlschrank lagern. 
    Die Pickles sind nach wenigen Stunden zum Verzehr bereit und halten sich im Kühlschrank bis zu 1 Woche.

Notizen

Das Verhältnis von Karotten und Radieschen kann abhängig von deren Verfügbarkeit variiert werden. Man kann auch farbigen Rettiche untermischen.
Keyword einlegen, Karotten, Radieschen, Rettich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating